A46 – Universitätstunnel gesperrt – Produktaustritt aus Gefahrgut-LKW

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Samstag, 08.04.2017, BAB 46 Universitätstunnel FR Neuss – Gegen 05:47 Uhr stellte der Fahrer eines LKW fest, dass aus dem Tank sei­nes Fahrzeugs Teile der flüs­si­gen Ladung austreten. 

Die alar­mierte Feuerwehr ist der­zeit damit beschäf­tigt, die aus­tre­tende Flüssigkeit auf­zu­fan­gen, die Leckage zu ver­schlie­ßen und die ca. 100 Ltr. aus­ge­tre­tene Flüssigkeit auf­zu­neh­men. Dabei ist die Tatsache erschwe­rend, dass die ca. 70 °C warme Substanz beim Erkalten erstarrt.

Um die rest­li­che Ladung von ca. 25 t zu sichern, ist ein wei­te­res Tankfahrzeug einer exter­nen Firma ange­for­dert. Das wei­tere Vorgehen wird zwi­schen der Feuerwehr und den vor Ort befind­li­chen Vertretern von Umweltamt sowie Fachberatern der Fa. Henkel abgestimmt.

Die A 46 ist bis zum Abschluss des Einsatzes in Fahrtrichtung Neuss, bis vor­aus­sicht­lich 14:00 Uhr, gesperrt.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)