Meerbusch: Senior wurde Opfer eines Raubes – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Meerbusch-Osterath (ots) - Am Mittwochabend (05.04.), gegen 20:25 Uhr, klingelte ein bislang unbekannter Mann an der Tür eines über 80-jährigen Mannes am Bommershöferweg.

Da der Senior zu diesem Zeitpunkt einen Bekannten erwartete, öffnete er bedenkenlos die Eingangstür. Er sah sich plötzlich einem jüngeren Mann gegenüber, der ihn sofort in die Wohnung zurückdrängte. Der Unbekannte verlangte Bargeld, gleichzeitig durchsuchte er das Mobiliar.

Dabei fiel dem Täter etwas Bargeld in die Hände. Mit der Beute verschwand der Räuber zu Fuß in Richtung Stadtmitte. Der Senior informierte daraufhin die Polizei. Eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief bislang ohne Erfolg. Das Opfer beschreibt den deutsch sprechenden Tatverdächtigen wie folgt:

Zirka 17 bis 20 Jahre alt, ungefähr 170 Zentimeter groß, helle Hautfarbe, dunkle Bekleidung mit Kapuzenpullover.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten Zeugen, die am Abend verdächtige Beobachtung im Bereich des Bommershöferweges gemacht haben oder Hinweise auf den Flüchtigen geben können, sich unter Telefon 02131 3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)