Neuss: Holzheim – Linienbus weicht Radfahrer aus – viele Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim – Gegen 07:55 Uhr befuhr ein Linienbus (843 Fahrziel Neuss-​Grefrath) die Reuschenberger Straße (L201) in Richtung Grevenbroich-​Kapellen. Zeitgleich befand sich in der glei­chen Richtung ein Fahrradfahrer in die­sem Bereich.

Nach ers­ten Informationen geriet der Radfahrer, ein Jugendlicher ca. 15–16 Jahre, kurz vor dem Bus ins Schlingern, so das der Busfahrer eine Vollbremsung durch­füh­ren musste um den Radfahrer, sollte er stür­zen, nicht zu über­fah­ren. Der Radfahrer setzte danach seine Fahrt, ohne Personalien zu hin­ter­las­sen, fort. Die Polizei bit­tet den Jugendlichen sich zu melden.

Im Bus kamen zahl­rei­che Insassen zu Fall oder ver­letz­ten sich ander­wei­tig. Nach bis­he­ri­gen Erkenntnissen erlit­ten ca. 30 46 Personen Verletzungen, über­wie­gend Schüler. Geschuldet der hohen Anzahl von betrof­fe­nen Personen löste die Kreisleitstelle MANV‑1 aus (Massenanfall von Verletzten, Stufe 1).

Die Schüler konn­ten vor Ort, am Linienbus, oder in der Realschule Holzheim von Rettungskräften und Notärzten betreut wer­den. Einige der Verunfallten wur­den in Krankenhäuser verbracht.

Im Einsatz waren zwei Notärzte und zahl­rei­che Rettungswagen, auch aus benach­bar­ten Städten, sowie die Feuerwehr (haupt­amt­li­che Kräfte). Aus Düsseldorf rück­ten wei­tere Einsatzkräfte, mit einem Großraumfahrzeug, zur Einsatzstelle aus.

Die Reuschenberger Straße musste wäh­rend des Einsatzes zwi­schen Post- und Vereinsstraße voll gesperrt wer­den. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, auch im Buslinienverkehr.

Polizeimeldung hierFeuerwehrmeldung hier (wei­tere Fotos)

(91 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)