Neuss: Tatverdächtige nach Einbruch in Turnhalle gestellt – Zeuge gab ent­schei­den­den Hinweis

Neuss‐​Furth (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag (03.04.), gegen 01:10 Uhr, erhielt die Polizei durch einen Anwohner Kenntnis von zwei Verdächtigen an der Frankenstraße.

Das Duo kam aus Richtung der dor­ti­gen Realschul‐​Sporthalle und hob bis dato unbe­kannte Gegenstände über den Zaun. Anschließend ver­schwan­den die jun­gen Männer auf ihren Rädern über die Leostraße in Richtung Further Straße.

Weit kam das Paar jedoch nicht. Eine Streife stellte die bei­den 17 und 20 Jahre alten Verdächtigen an der Einmündung Annostraße. Neben einem Verstärker, der in einem Rucksack ver­staut war, stell­ten die Ordnungshüter auch zwei Musikboxen sicher. Ermittlungen über den Hausmeister der betrof­fe­nen Schule erga­ben schnell, dass die sicher­ge­stellte Musikanlage aus der Schule stammt.

Das Duo ver­suchte erst gar nicht die Tat zu leug­nen. Bei ihrer Vernehmung gestan­den die Neusser, mit einem Originalschlüssel in die Turnhalle gekom­men zu sein. Dort hat­ten sie die Musikanlage ent­deckt und mit­ge­hen las­sen. Beide erwar­tet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Die andau­ern­den Ermittlungen, ins­be­son­dere auch über die Herkunft des Turnhallenschlüssels, über­nah­men Beamte des Neusser Fachkommissariats.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)