Neuss: Neusser Gespräche: „Unser Plan für ein neues Kibiz”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Reform der Kindergartenfinanzierung ist eines der ganz gro­ßen Themen der Landtagswahl. Das von CDU und FDP im Jahr 2007 beschlos­sene Kinderbildungsgesetz (Kibiz) wurde von Beginn an hef­tig kritisiert. 

Die SPD will nun die Kindertagesbetreuung auf ganz neue Beine stel­len und wid­met dem Thema daher kom­mende Woche eine Veranstaltung im Drusus 1.

Das von schwarz-​gelb ver­murkste Kibiz ist geschei­tert“, sagt SPD-​Landtagskandidat Arno Jansen. Herzstück einer moder­nen Familienpolitik sei aber eine gute und ver­läss­li­che Kinderbetreuung. „Wir wer­den daher unmit­tel­bar nach der Landtagswahl ein neues und bes­se­res Gesetz zur Finanzierung der Kindergärten ent­wi­ckeln“, so Jansen.

Die Ziele der SPD für die­ses neue Kita-​Gesetz seien dabei ein­deu­tig, sagt er: „Wir wol­len eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­tige Kindertagesbetreuung anbie­ten und die Eltern bei den Beiträgen ent­las­ten, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wei­ter zu unterstützen.“

Im Detail sehen die Pläne der SPD, unter ande­rem eine Beitragsfreiheit in Kernzeiten, fle­xi­ble Öffnungszeiten und eine Verbesserung des Fachkraft-​Kind-​Schlüssels vor. Die genauen Einzelheiten will die SPD im Rahmen eines „Neusser Gespräches“ vorstellen.

Als kom­pe­tente Gesprächspartner wer­den teilnehmen:

  • der kinder- und jugend­po­li­ti­sche Sprecher der SPD-​Landtagsfraktion, Wolfgang Jörg MdL.
  • der erste Beigeordnete der Stadt Dormagen (zustän­dig für Jugend, Schule & Soziales) Robert Krumbein
  • der Geschäftsführer der Neusser Arbeiterwohlfahrt, Bülent Öztas.

Stattfinden soll die Veranstaltung am 4. April 2017 um 18.30 Uhr im Drusus 1 (Drususallee 1) in Neuss.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)