Meerbusch: Teilnehmer der Städtischen Musikschule über­zeug­ten beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Mit sehr guten Ergebnissen sind die jun­gen Musikerinnen und Musiker der Städtischen Musikschule Meerbusch vom Landeswettbewerb „Jugend musi­ziert” in Münster zurückgekehrt.

In der Kategorie „Bläser-​Ensembles, Altersgruppe 15 bis 16 Jahre” sicher­ten sich Felix Koch, Jens Gielen, Niclas Münker und Tobit Kayser einen her­vor­ra­gen­den zwei­ten Preis. Ebenfalls ein zwei­ter Preis ging an Fabian Wollny in der Kategorie „Gitarre Pop”, Altersgruppe 17 bis 18 Jahre.

Auch die Streicherinnen der Städtischen Musikschule konn­ten sich vorn plat­zie­ren: Das Vorspiel des gemisch­ten Ensembles mit Simone Schramm, Isabell Veith, Mareike Felicitas Jacobs und Natalia Ulanicki über­zeugte die Jury und wurde in der Gruppe der 15 bis 16-​Jährigen mit einem drit­ten Preis belohnt.

Insgesamt stell­ten sich rund 1.300 junge Musikerinnen und Musiker den Juroren und mach­ten die Stadt für fünf Tage zu einem Mekka der Musik.

(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)