Neuss: Lesung für Kinder in der Stadtbibliothek

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Autorin Franziska Gehm stellt am Mittwoch, 5. April 2017, 10.30 Uhr, ihr neues Buch „Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“ in der Neusser Stadtbibliothek vor. 

Das Buch han­delt von Jobst und sei­ner Mutter, die auf dem Heimweg von ihrem Mittelalter-​Urlaub eigent­lich nur eine Pinkelpause im Jahr 1986 ein­le­gen wol­len. Plötzlich ist jedoch ihr Zeitreisekoffer ver­schwun­den und die bei­den hän­gen fest – mit­ten in der DDR.

Kinder hei­ßen hier Pioniere, im Obst- und Gemüseladen gibt es keine Südfrüchte, son­dern nur das, was gerade da ist. Auch das Staatsoberhaupt kommt Jobst sehr selt­sam vor. Doch ohne Koffer keine Heimreise und so macht sich Jobst gemein­sam mit sei­nen neu gewon­ne­nen Freunden auf die Suche.

Natürlich führt das zu aller­lei Turbulenzen – samt einer etwas unglück­li­chen Begegnung mit dem Staatsratsvorsitzenden. Kinder von heute wis­sen kaum, wie es sich anfühlte, in der DDR auf­zu­wach­sen. Hier wird ein­mal nicht in Form einer Problemgeschichte und mit dem übli­chen Wende-​Schwerpunkt davon erzählt, son­dern action­reich, wit­zig und authen­tisch. Zum Lachen, zum Nachdenken, zum Kennenlernen einer Welt, die gar nicht so fern ist, wie man immer denkt.

Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“ ist für Kinder ab neun Jahren zu emp­feh­len, eine Anmeldung für die Lesung ist erfor­der­lich. Der Eintritt beträgt zwei Euro, die Veranstaltung ist auch für Schulklassen geeig­net. Weitere Informationen sind tele­fo­nisch unter 02131–904208 erhältlich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)