Neuss: Mit Haftbefehl Gesuchter auf gestoh­le­nem Rad unter­wegs – Wem gehört das Diebesgut?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Polizeibeamte in Zivil stell­ten am Mittwochabend (29.3.), gegen 22:15 Uhr, bei ihrer Streifentätigkeit im Bereich des Hauptbahnhofes einen „alten Bekannten” auf einem Damenfahrrad fest.

Da nach dem 27-​Jährigen mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gesucht wurde, schnit­ten ihm die Beamten am Hinterausgang des Bahnhofes den Weg ab. Der Neusser suchte nicht lange nach Ausflüchten.

Er gab zu, das weiße Damenrad, Marke „Pegasus”, Typ „Piazzo” noch am sel­ben Morgen, zwi­schen 7 und 8 Uhr, an der Karl-​Arnold-​Straße gestoh­len zu haben. Auch den Besitz von Drogen räumte er ein. Die Betäubungsmittel, das Fahrrad sowie einen Bolzenschneider stell­ten die Polizisten sicher. Der 27-​Jährige wurde nach sei­ner Vernehmung in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Wem gehört die­ses Damenfahrrad?

Die Ermittlungen dau­ern an. Die Polizei sucht ins­be­son­dere nach dem Eigentümer des gestoh­le­nen Damenfahrrades mit schwar­zem Korb am Lenker und brau­nem Sattel. Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)