Korschenbroich: Hundekotbeutelspender im Stadtgebiet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Kleinenbroich – In der ers­ten Aprilwoche wird die Stadt Korschenbroich – zunächst auf der Strecke am Jüchener Bach in Kleinenbroich – Hundekotbeutelspender aufstellen.

Weitere „Dog Station“ sol­len im gesam­ten Stadtgebiet Korschenbroich schwer­punkt­mä­ßig auf­ge­stellt werden.

Foto: Privat

Im Zusammenhang mit der Anhebung der Hundesteuer war es auch eine Forderung der SPD, dass im Gegenzug der Forderung vie­ler Hundebesitzer – aber auch von Bürgerinnen und Bürgern – Rechnung getra­gen wird und mit einer flä­chen­de­cken­den Ausstattung mit Hundekotspendern im Stadtgebiet eine Infrastruktur geschaf­fen wird, wel­che soge­nannte „Tretmienen“ zumin­dest eindämmt.

Die Beutel wer­den durch die Stadt kos­ten­los zu Verfügung gestellt. Der Vorsitzende des SPD-​Stadtverbandes Korschenbroich hofft sehr,- „ dass von die­sem Angebot rege Gebrauch gemacht wird und sich die Hundebesitzer aktiv beteiligen.“

Das setzt natür­lich auch vor­aus, dass die Standplätze regel­mä­ßig durch die Stadt bestückt und instand­ge­hal­ten werden.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)