Neuss: Kirche, Synagoge und Moschee – Führung im Stadtarchiv

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Mit „Kirche, Synagoge und Moschee“ bie­tet das Stadtarchiv am Dienstag, 4. April 2017, 19.30 Uhr, eine kos­ten­lose Führung zur Geschichte von Glauben und Religion in Neuss an. 

Im Rahmen des Programms der AG Interkultur der Neusser Kultureinrichtungen stellt Archivarin Dr. Annekatrin Schaller das Neusser Stadtarchiv und seine Bestände vor.

Anhand aus­ge­wähl­ter Archivalien vom Mittelalter bis in die Gegenwart nimmt sie die Besucherinnen und Besucher dabei mit auf einen Streifzug durch die Geschichte des reli­giö­sen Lebens in Neuss, das untrenn­bar mit der Geschichte der Stadt ver­bun­den ist.

Anmeldungen sind bis Freitag, 31. März 2017, per E‑Mail an stadtarchiv@stadt.neuss.de oder unter der Telefonnummer 02131/​90 4250 möglich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)