Mönchengladbach/​Grevenbroich: Auto prallt gegen Baum – Fahrer schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Mönchengladbach (ots) – Am Samstag wurde ein 23jähriger Grevenbroicher um 07:38 Uhr bei einem Alleinunfall mit einem Pkw auf der Rostocker Straße in Odenkirchen schwer verletzt.

Zuvor hatte er ver­kehrs­recht­lich so ziem­lich alles falsch gemacht. Der 23Jährige fuhr alleine mit dem Opel Corsa auf der Rostocker Straße aus Fahrtrichtung Mongshof in Richtung der Wiedemannstraße. Kurz vor der Einmündung der Froriepstraße ver­lor er die Kontrolle über das Auto und prallte gegen einen Baum.

Der 23jährige Fahrer war alko­ho­li­siert, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Nach bis­he­ri­gem Erkenntnisstand war er zum Unfallzeitpunkt durch die Benutzung sei­nes Handys abge­lenkt. Weiterhin ver­fügte er nicht über eine gül­tige Fahrerlaubnis. Der Pkw war nicht zugelassen.

Der Opel Corsa musste abge­schleppt wer­den. Der 23jährige Fahrer wurde sta­tio­när im Krankenhaus auf­ge­nom­men, wo ihm eine Blutprobe ent­nom­men wurde. Ihn erwar­tet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Straftaten nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz und dem Pflichtversicherungsgesetz.

(19 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)