Meerbusch: Jahreshauptversammlung des Löschzugs Lank-Latum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Am Samstag, den 18.03.2017, ver­an­stal­tete der Löschzug Lank-​Latum seine all­jäh­rige Jahreshauptversammlung in der Teloy-​Mühle nahe dem Gerätehaus des Löschzugs.

Traditionell star­tete die Versammlung mit der Kranzniederlegung in Gedenken und in Ehrung an ver­stor­be­nen Kameraden auf dem alten Friedhof. Anschließend folgte ein Marsch durch die Straßen von Lank mit musi­ka­li­scher Unterstützung des Bundespielmannszuges 1920 Lank-​Latum unter der Leitung von Heinz-​Guido Biegel. Nach einem extra für den Löschzug gehal­te­nem Gottesdienst der Pfarrerin Heike Gabernig in der evan­ge­li­schen Kirche konnte der Abend sei­nen gewohn­ten Ablauf nehmen.

Dazu konnte Löschzugführer Klaus Kupp die akti­ven Kameraden bzw. Kameradinnen, die Alters-​und Ehrenabteilung, die Jugendfeuerwehr sowie auch die Verwaltung der Stadt Meerbusch, den Stellv. Leiter der Feuerwache in Meerbusch-​Osterath und die Wehrleitung der Feuerwehr Meerbusch in den alten Gemäuern der Teloy-​Mühle begrüßen.

Klaus Kupp eröff­nete die Jahreshauptversammlung mit einem Bericht des ver­gan­ge­nen Jahres 2016 hin­sicht­lich der Personalstruktur, der geleis­te­ten Einsätze sowie der sons­ti­gen Veranstaltungen, gefolgt vom Jahresbericht der Jugendfeuerwehr, in dem Benjamin Krause die Aktivitäten der Lanker Jugendfeuerwehr im Jahr 2016 vorstellte.

Im Anschluss folg­ten die Grußworte der Gäste. Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Meerbusch und Ehrenmitglied Hauptbrandmeister Leo Jürgens dankt für das große Engagement und die hohe Bereitschaft der Feuerwehrkameraden und ‑kame­ra­din­nen des Löschzuges Lank-​Latum. Ehe der Wehrleiter der Feuerwehr Meerbusch, Herbert Derks, die geplan­ten Beförderungen durch­füh­ren zu kön­nen, lobte er wie sein Vorsprecher die geleis­tete Arbeit im ver­gan­ge­nen Jahr. Er dankt für die sehr gute Zusammenarbeit und das uner­müd­li­che Engagement. Insbesondere zeigte er sich zufrie­den mit der erbrach­ten Arbeit des Löschzuges, bei Einsätzen sowie bei Übungsdiensten und den Tätigkeiten rund um das Feuerwehrwesen.

Herbert Derks konnte dann Feuerwehrkameradin Lena Raukes in der akti­ven Wehr begrü­ßen. Als „Quereinsteigerin“ ist sie nun die zweite Frau im Löschzug neben Lena Gielen. Ebenfalls zur akti­ven Wehr dür­fen sich, nach der Übernahme aus der Jugendfeuerwehr, fol­gende Kameraden und Kameradin als Feuerwehrmann bzw. ‑frau bezeich­nen: Lena Gielen, Cedric Gesse, Niels Niebels und Jonas Beeser.

Nach dem erfolg­rei­chen Besuch der erfor­der­li­chen Lehrgängen erlang­ten die Kameraden Tobias Radmacher und Henrik Giesler den Dienstgrad des Oberfeuerwehrmanns. Dominik Bönisch und Bastian Förster sind nach fünf Jahren Oberfeuerwehrmann im Dienstrang des Oberfeuerwehrmanns zum Hauptfeuerwehrmann beför­dert wor­den. Nach erfolg­rei­cher Truppführerausbildung in einem mehr­wö­chi­gen Lehrgang in Dormagen, wur­den Benjamin Krause und Sascha Gesse der Dienstgrad des Unterbrandmeisters zuge­spro­chen. Zuletzt ernannte Wehrleiter Herbert Derks Unterbrandmeister Sascha Scholz offi­zi­ell zum Gerätewart, der nach dem Besuch des Lehrgangs in Rommerskirchen für die Instandhaltung und die Wartung der Gerätschaften im Löschzug ver­ant­wort­lich ist. Fotos(4): Ffw Feuerwehr

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)