Korschenbroich: 40. Internationale Orgelwoche und 10. Internationaler Orgelwettbewerb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Der 10. Internationale Orgelwettbewerb an St. Andreas Korschenbroich geht am Samstag, 25. März, in die ent­schei­dende Phase:

Von 10 bis 12.30 Uhr fin­det in der Kirche die öffent­li­che Endprüfung statt. Der Eintritt ist frei. Die Gewinner wer­den dann im Rahmen der „Großen Orgelnacht“ am Samstag, 25. März, bekannt gege­ben, mit der die 40. Internationale Orgelwoche an St. Andreas zu Ende geht. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

An die­sem Abend spie­len die Wettbewerbs-​Juroren Jaroslav Tuma, Markus Eichenlaub und Heribert Metzger. Auf dem Programm ste­hen Werke von Johann Sebastian Bach, Petr Eben, Dietrich Buxtehude und Max Reger sowie von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schmidt und Anton Heiller.

Karten für die „Große Orgelnacht“ kön­nen noch zum Preis von 25 Euro (ermä­ßigt: zehn Euro) beim Kulturamt der Stadt unter Telefon 02161/613–107 oder per Mail unter kultur@korschenbroich.de reser­viert wer­den. An der Abendkasse kos­tet der Eintritt 25 Euro (ermä­ßigt: 15 Euro).

(19 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)