Neuss: Zweites Neusser Literarisches Quartett – Neusser Kulturinstitute dis­ku­tie­ren über Neuheiten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Am Mittwoch, 29. März 2017, 19.30 Uhr, geht das „Neusser Literarische Quartett” in die zweite Runde und nimmt sich Neuerscheinungen der Leipziger Buchmesse vor. 

Im Theatercafé Diva, Oberstraße 95, wer­den „Der Lärm der Zeit” von Julian Barnes sowie „Hagard” von Lukas Bärfuss vor­ge­stellt und dis­ku­tiert. Bärfuss ist für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.

Das „Quartett“ besteht aus Ursel Hebben, Fachbereichsleiterin Kultur der Volkshochschule Neuss„ Markus Andrae künst­le­ri­scher Leiter des Theater am Schlachthof, Reinar Ortmann, Chefdramaturg des Rheinischen Landestheaters Neuss, und Christine Breitschopf, Bibliothekarin der Stadtbibliothek Neuss.

Der Eintritt ist frei.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)