Neuss: Saisonabschluss der Zeughauskonzerte 2016/​2017 – Zu Gast ist das Trio Armstrong Bielow Brendel

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zum Saisonabschluss 2016/​17 begrü­ßen die Zeughauskonzerte am Freitag, 31. März 2017, 20 Uhr, das Trio Armstrong Bielow Brendel. 

In dem ukrai­ni­schen Violinisten Andrej Bielow und dem Cellisten Adrian Brendel hat der junge Ausnahmepianist Kit Armstrong zwei Partner gefun­den, die zu den füh­ren­den Interpreten ihrer Generation gehö­ren. Schon kurz nach der Gründung des Trios haben die drei Musiker im Zeughaus Neuss einen begeis­tert auf­ge­nom­me­nen Konzertabend gegeben.

Nun kom­men die inter­na­tio­nal gefei­er­ten Newcomer und viel­fa­chen Preisträger mit einem für sie cha­rak­te­ris­ti­schen Programm erneut zu uns: Die drei Künstler geben einen chro­no­lo­gisch geord­ne­ten Abriss über die Geschichte des Klaviertrios, der zwar nicht den ent­fern­tes­ten Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, an musi­ka­li­scher Vollkommenheit aber nichts zu wün­schen übrig lässt.

Zur beschau­li­chen Einstimmung spielt Kit Armstrong allein Hughe Ashton’s Ground, eine zum Teil äußerst vir­tuose Variationsfolge des Shakespeare-​Zeitgenossen William Byrd. Ein Sprung von andert­halb Jahrhunderten führt danach zu Jean-​Philippe Rameaus Pièce de cla­vecin en con­cert Nr. 4 mit den pit­to­res­ken Sätzen „La pan­to­mime“, „L’indiscrète“ und „La Rameau“, die Kit Armstrong mit sei­nen Partnern Andrej Bielow und Adrian Brendel in einer gera­dezu moder­nen Version vorstellt.

Einzelkarten kön­nen unter ande­rem bei der Tourist Info oder Platten Schmidt, über die Karten-​Hotline unter der Telefonnummer 02131/​5269 9999 oder über das Internet unter www​.zeug​haus​kon​zerte​.de bestellt wer­den (zuzüg­lich Versandkosten).

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)