Neuss: Polizei sucht Zeugin mit Hund nach Verkehrsunfall – Venloer Straße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss-Nordstadt (ots) - Am Samstag (18.03.), gegen 06:00 Uhr, befuhr ein mit zwei jungen Frauen besetzter silberfarbener BMW mit Erkelenzer Kennzeichen (ERK) die Venloer Straße aus Richtung Neusser Weyhe kommend.

Hier prallte das Fahrzeug etwa in Höhe der Venloer Straße 59 frontal gegen einen Baumschutzbügel und einen dahinter befindlichen Baum. Mit einem erheblichen Frontschaden wurde dieser BMW anschließend noch weiter bis zur Einmündung Venloer Straße/ Jostenallee gefahren und dort abgestellt.

Die Insassinnen verließen die Örtlichkeit, ohne sich weiter um die Unfallfolgen zu kümmern. Bisherige Ermittlungen des Verkehrskommissariats der Neusser Polizei führten zu einem Hinweis, dass sich im Bereich des späteren Abstellortes eine Frau mit einem kleinen Hund aufgehalten haben soll, die einer anderen Zeugin gegenüber angab, von diesem BMW "fast überfahren worden zu sein".

Zur Klärung des Unfallgeschehens bittet die Polizei in Neuss diese wichtige Zeugin, sich unter der Telefonnummer 02131 - 3000 zu melden.

Nachtrag

Neuss-Nordstadt (ots) - Mit Pressemeldung vom 23.03.2017 berichteten wir über einen Zeugenaufruf des Verkehrskommissariats Unfall, der sich am Morgen des 18.03.2017 ereignet hatte. Die Dame hat sich inzwischen bei der Polizei gemeldet. Die Ermittlungen des Fachkommissariats dauern an.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.