Neuss: Geldautomatensprengung in der Neusser Innenstadt – Zeugen fin­den Geldbehälter

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst, Neuss (ots) – In unse­rer Pressemeldung vom 10.03.2017 berich­te­ten wir über die Sprengung eines Geldautomaten an der Kapitelstraße. 

Unbekannte Täter hat­ten am Freitag, dem 10.03.2017, gegen 02:22 Uhr, einen Geldautomat einer Bank auf der Kapitelstraße gesprengt und Bargeld erbeu­tet. Anschließend flüch­te­ten die mas­kier­ten und dun­kel geklei­de­ten Täter mit einem sil­ber­far­be­nen Audi über die Kapitelstraße in Richtung Hermannsplatz. Die sofort ein­ge­lei­te­ten Fahndungsmaßnahmen unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers waren erfolg­los geblieben.

Angestellte des Bauhofes der Stadt Kaarst ent­deck­ten am Dienstagmittag (21.03.) bei Säuberungsarbeiten auf dem Kirmesplatz an der Xantener Straße in Kaarst drei Geldbehälter. Zwei der Kassetten waren leer, in einem Dritten befand sich noch Bargeld. Die Gegenstände lagen in einem Gebüsch hin­ter dem dor­ti­gen Schützenbaum.

Ermittlungen der Kriminalpolizei erga­ben nun, dass es sich bei den Geldkassetten um die des auf­ge­spreng­ten Geldausgabeautomaten an der Kapitelstraße handelt.

Foto: Polizei

Es wer­den Zeugen gesucht, die in der Zeit vom 10.03. bis 21.03.2017 ver­däch­tige Personen oder Vorkommnisse am Kirmesplatz in Kaarst beob­ach­tet haben. Sie wer­den gebe­ten, sich mit dem zustän­di­gen Kriminalkommissariat 14 in Neuss unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)