Meerbusch: Bürger-​Info-​Abend der Stadt in Büderich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich –Die Stadtverwaltung setzt die Reihe ihrer Bürger-​Informationsabende fort. Unter dem Titel „Hallo Büderich! – Was tut sich in Ihrem Stadtteil?” Hier dreht sich am Donnerstag, 30. März, 19 Uhr, in der Aula des Städtischen Mataré-​Gymnasiums an der Niederdonker Straße 32 alles um lau­fende und geplante Bauprojekte im rund 22.000 Einwohner star­ken Büderich.

Bürgermeisterin Angelika Mielke-​Westerlage wird zunächst die Herausforderungen der künf­ti­gen Meerbuscher Stadtentwicklung im Allgemeinen erläutern.

Zwischen Lötterfelderstraße, Laacher Weg und Mataré-​Gymnasium ent­steht der­zeit ein völ­lig neues Wohnquartier. Foto: Stadt

Anschließend stel­len der Technische Beigeordnete Michael Assenmacher und Mitarbeiter des Technischen Dezernates unter ande­rem das der­zeit ent­ste­hende Wohnquartier zwi­schen Lötterfelder Straße, Laacher Weg und Mataré-​Gymnasium, das künf­tige Gesicht des ehe­ma­li­gen Bauhofgeländes an der Moerser Straße sowie das geplante Neubaugebiet zwi­schen Kanzlei und Blumenstraße vor. Dazu gibt es aktu­elle Informationen über die wei­tere Entwicklung im Bereich des Böhler-​Erweiterungsgeländes im Büdericher Süden und den Stand der Dinge bei der Fertigstellung der neuen Flüchtlingshäuser am Hülsenbuschweg.

Das ehe­ma­lige Kämmereigebäude am Dr.-Franz-Schütz-Platz wird künf­tig für die offene Ganztagsbetreuung von Mauritius- und Brüder-​Grimm-​Schule genutzt. Das Bürgerbüro bleibt an sei­nem Platz, gleich nebenan wird die Außenstelle des Straßenverkehrsamtes Neuss ein­zie­hen. Am 30. März gibt es aktu­elle Informationen über den Stand der Umbauarbeiten.

Planmäßig läuft die Sanierung des Hallenbades an der Friedenstraße – auch hier erfah­ren die Besucher des Info-​Abendes alles Wissenswerte. Anschließend wer­den alle Fragen zu den aktu­el­len Themen beantwortet.

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)