Grevenbroich/​Korschenbroich: Gestohlener Geldautomat wie­der „auf­ge­taucht”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Korschenbroich, Grevenbroich (ots) - Am Donnerstagnachmittag (16.03.) machten Arbeiter an einem Baggersee in Korschenbroich, in Höhe der Straße "Im Hasseldamm", eine seltsame Entdeckung:

Sie fanden in Ufernähe einen merkwürdigen Kasten im Wasser liegend. Mit Hilfe eines Radladers beförderten sie das Fundstück an Land. Bei näherem Betrachten stellten sie fest, dass es sich um einen Geldausgabeautomaten handelte. Dieser war augenscheinlich aufgebrochen und leer.

Die daraufhin informierte Polizei stellte das Beweisstück sicher, denn es stammte offenbar aus einer Straftat:

Mit einer Pressemitteilung am 18.02.2017 berichtete die Polizei über einen spektakulären Diebstahl in Grevenbroich-Hemmerden. Im Bereich Kirchplatz waren Anwohner, gegen 4:00 Uhr, durch einen lauten Knall unsanft aus dem Schlaf gerissen worden. Unbekannte hatten mit einem silbernen Pickup einen Geldautomaten aus der Wand gerissen. Anschließend flüchteten die Diebe in grobe Richtung Bedburdyck.

Foto: Polizei

Hinweise zum Diebstahl in Hemmerden nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen. Es werden auch Zeugen gesucht, die in der Zeit vom 18.02. bis 16.03.2017 verdächtige Personen oder Vorkommnisse am Baggerloch in Korschenbroich beobachtet haben.

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)