Grevenbroich: Wohnungsbrand – Lindenstraße voll gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Gegen 09:35 Uhr, am heu­ti­gen Mittwoch den 15.03.2017, rückte die Feuerwehr zu einem gemel­de­ten Wohnungsbrand in einem Wohnhaus an der Lindenstraße aus. Aufgrund der Rauchentwicklung konnte die Meldung bestä­tigt werden.

Von meh­re­ren Seiten star­tete die Feuerwehr den Löschangriff und bin­nen kur­zer Zeit war der Feuer unter Kontrolle. Die betrof­fe­nen Räumlichkeiten sind bis auf wei­te­res unbe­wohn­bar, zum Sachschaden kön­nen gegen­wär­tig keine Angaben gemacht wer­den. Es gab keine ver­letz­ten Personen.

Die Lindenstraße wurde von der Polizei wäh­rend der Löscharbeiten, im Bereich Auf der Schanze und Montanusstraße, voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Weitere Infos folgen

(37 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)