Grevenbroich: Bürgermeister Krützen im Dialog mit Realschülern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Ein offe­nes Ohr für die Sorgen und Nöte jun­ger Bürgerinnen und Bürger Grevenbroichs hat Bürgermeister Krützen.

Zur Chefsache erklärte die­ser ein Gespräch mit dem Schülerrat der Diedrich-​Uhlhorn-​Realschule. Dass ein regu­lä­rer Klassenraum für die Gesprächsrunde mit Grevenbroichs Bürgermeister nicht aus­rei­chend Platz bie­ten wird, war Schülersprecherin Ezgi Deliktas schnell klar, wes­halb sie gemein­sam mit dem SV-​Team eine Sitzordnung in der gro­ßen Aula erstellt.

Schließlich wol­len alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher sowie deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter bei­der Standorte dabei sein, wenn sie dem ers­ten Bürger der Stadt direkt sagen kön­nen, was ihnen unter den Nägeln brennt. Insgesamt freuen sich 62 Klassensprecherinnen und Klassensprecher auf die aus­ge­dehnte Gesprächsrunde und haben sich in der letz­ten SV-​Sitzung gut auf den Termin vorbereitet.

Zum Abschluss des Gespräches möchte der Schülerrat Herrn Krützen ein­la­den, gemein­sam einen Apfelbaum der Sorte „Zuccalmaglio“ – gezüch­tet von Diedrich Uhlhorn junior – auf dem Schulgelände ein­zu­pflan­zen, als Symbol für die zusam­men­ge­wach­sene Diedrich-​Uhlhorn-​Realschule ab dem kom­men­den Schuljahr an einem Standort vereint.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)