Neuss: Erster Neusser Dreck-Weg-Tag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Am ers­ten Neusser Dreck-​Weg-​Tag am Samstag, 18. März 2017, sind alle Bürgerinnen und Bürger von 11 bis 14 Uhr auf­ge­ru­fen in der Quirinusstadt aufzuräumen. 

Bürgermeister Reiner Breuer wird selbst mit anpa­cken und hofft auf zahl­rei­che Beteiligung: „Ob Einzelpersonen, Vereine oder Schützenzüge, wir möch­ten an die­sem Tag jeden unter­stüt­zen, der in sei­nem Stadtteil sau­ber machen will. Und es gibt immer etwas zu tun.“

An fünf „Hot-​Spots“ in der Nordstadt, in Reuschenberg, Grimlinghausen, Erfttal und Allerheiligen wer­den durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWL Handschuhe, Greifzangen und Müllsäcke ver­teilt, mit denen die frei­wil­li­gen Helferinnen und Helfer aus­schwär­men können.

Gesäubert wer­den kön­nen Parkanlagen, Grünstreifen und sons­tige öffent­li­che Flächen rund um die Hot-​Spots, aber auch im gesam­ten Stadtgebiet. Es wird jedoch darum gebe­ten, die Handschuhe, Greifzangen und Säcke bis 14 Uhr wie­der zu einem der Hot Spots zurückzubringen.

Säuberungen im Straßenraum soll­ten aus Sicherheitsgründen unter­blei­ben. Für Fragen steht die Kundenhotline der AWL, Telefon 02131/​124480, zur Verfügung.

Die „Hot-​Spots“ im Einzelnen: (Karten Stadt Neuss)

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)