Neuss: Angebranntes Kochgut sorgte für Feuerwehreinsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Barbaraviertel – Am heu­ti­gen Samstag, den 11.03.2017 gegen 17:20 Uhr, rückte die Feuerwehr zu einem ver­mu­te­ten Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Yorkstraße im Barbaraviertel aus.

Nach kur­zer Erkundung konnte konnte die Ursache der Verrauchung ermit­telt wer­den: Angebranntes Kochgut auf einem Herd. Die Räumlichkeiten lüf­tete die Feuerwehr mit Hochleistungslüftern.

Der aus einem gekipp­ten Fenster auf­ge­stie­gene Rauch löste in der Wohnung über der Einsatzörtlichkeit einen Rauchmelder aus. Auch diese Räumlichkeiten kon­trol­lierte die Feuerwehr. Personen kamen nicht zu Schaden.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)