Dormagen: Bewerber kön­nen Werke ein­rei­chen – Junior D´Art zum Thema „L(i)ebenswertes Dormagen“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die „Junior D´Art“ geht in die nächste Runde: Ab dem 21. Juni kön­nen junge Kunsttalente ihre Werke wie­der in der Glasgalerie des städ­ti­schen Kulturhauses an der Langemarkstraße zeigen. 

Diesmal dreht sich die Gemeinschaftsausstellung um das Thema „L(i)ebenswertes Dormagen – Lebenswelten in unse­rer Stadt“. Der Vielfalt sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Von Gemälden über Fotos und Collagen bis hin zu Skulpturen und Plastiken sind ver­schie­denste Einzel- und Gruppenarbeiten möglich.

Einzige Voraussetzung für alle Bewerber: Sie müs­sen 11 bis 21 Jahre alt sein, im Stadtgebiet Dormagen woh­nen oder hier zur Schule oder Arbeit gehen. Über die Teilnahme an der Ausstellung ent­schei­det eine ehren­amt­li­che Jury mit den drei Kunstexperten Irmela Hauffe, Ulrico Czysch und Holger Hagedorn.

Wer bei der D’Art gern mit­ma­chen möchte, kann Werke zu dem Ausstellungsthema in der Zeit vom 29. Mai bis 2. Juni im Kulturbüro, Zimmer 1.13 und 1.14, im Kulturhaus an der Langemarkstraße 1–3 abge­ben. Eine vor­he­rige Anmeldung mit dem Formular, das unter ande­rem im Kulturbüro erhält­lich ist, wird emp­foh­len. Die Teilnahme an der Ausstellung ist kostenlos.

Die Schirmherrschaft für die alle zwei Jahre statt­fin­dende „Junior D’Art“ hat erneut Jobst Wierich vom Chempark Dormagen über­nom­men. Das Unternehmen spon­sert auch die Preisgelder in Höhe von jeweils 500 Euro für die Altersklassen 11 bis 14, 15 bis 17 sowie 18 bis 21 Jahre.

Bis zum 15. September wird die „Junior D’Art“ zu sehen sein. Nähere Informationen im Kulturbüro, Telefon 02133/257–605, E‑Mail: kulturbuero@stadt-dormagen.de.

(30 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)