Neuss: Mehrere Autos auf­ge­bro­chen – Polizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Barbaraviertel (ots) – In der Nacht zum Sonntag (05.03.) schlu­gen bis­lang unbe­kannte Täter die Scheiben an min­des­tens drei Autos im Neusser Norden ein. 

Betroffen war, zwi­schen 2:00 Uhr und 4:30 Uhr, die Graf-​Landsberg-​Straße. Die Automarder mach­ten sich an unter­schied­li­chen Modellen der Hersteller Audi, BMW und Mercedes zu schaf­fen. Gestohlen wur­den zwei Portmonees, die die Eigentümer in ihren Fahrzeugen zurück­ge­las­sen hatten.

Ein Zeuge hatte, gegen 3:00 Uhr, eine ver­däch­tige Person beob­ach­tet, die aus einem der betrof­fe­nen Autos (Mercedes A‑Klasse) eine Tasche aus dem Innenraum fin­gerte. Als der Unbekannte bemerkte, dass er ertappt wurde, gab er in Richtung Bockholtstraße Fersengeld. Der Mann konnte fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • Zirka 175 Zentimeter groß, sport­lich schlanke Statur, dunkle Haare, kurze dunkle Jacke, wel­che am Bund eng anlag.

Eine Fahndung durch die Polizei ver­lief ohne Erfolg. Das zustän­dige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Weitere Zeugen, die ver­däch­tige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise auf den Flüchtigen geben kön­nen, wen­den sich bitte unter der Telefonnummer 02131 3000 an die Polizei.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)