Kaarst: Autoaufbruch – Polizei sucht ver­däch­ti­gen Radfahrer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Vorst (ots) – In Kaarst konnte am Freitagmittag (03.03.) ein Fahrradfahrer nach einem Autoaufbruch entkommen. 

Eine Spaziergängerin hatte ihren Ford, gegen 12:10 Uhr, auf einem Parkplatz am Vorster Wald an einem Seitenweg der Antoniusstraße abge­stellt. Als sie gegen 12:25 Uhr zu ihrem Auto zurück­kam, stellte sie fest, dass eine Scheibe ein­ge­schla­gen war.

Ihre Handtasche, die sie vor dem Rücksitz „ver­steckt” abge­legt hatte, war gestoh­len wor­den. Zeugen hat­ten wenige Minuten zuvor einen ver­däch­ti­gen Fahrradfahrer mit Kapuze beob­ach­tet, der sich auf­fäl­lig ver­hal­ten hatte und dann Fersengeld gab.

Die Polizei bit­tet wei­tere Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Fahrradfahrer geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)