Jüchen: Aufruf zum Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2017“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW ruft zum Landeswettbewerb 2017/​2018 „Unser Dorf hat Zukunft“ auf.

Die Landwirtschaftskammern Nordrhein-​Westfalen haben die Kreise gebe­ten, jetzt zur Vorbereitung auf den im nächs­ten Jahr statt­fin­den­den Landeswettbewerb 2018 einen Vorentscheid auf Kreisebene durchzuführen.

Aufgerufen sind Dorfgemeinschaften, die zei­gen, was die Entwicklung und das Zusammenleben im Dorf aus­zeich­net. Im Einzelnen gilt es, das Gemeinschaftsleben mit sei­nen viel­fäl­ti­gen sozia­len, kul­tu­rel­len, wirt­schaft­li­chen und öko­lo­gi­schen Aspekten im Dorf zu stär­ken und gleich­zei­tig die Eigenverantwortung für die Gestaltung des Lebensumfeldes zu för­dern. Mit dem Motto „Unser Dorf hat Zukunft“ soll zum Ausdruck gebracht wer­den, dass die Verbesserung der Zukunftsperspektiven in den Dörfern, die Steigerung der Lebensqualität und die Stärkung der regio­na­len Identität im Wettbewerb beson­dere Berücksichtigung finden.

Auf der Grundlage der nach­fol­gen­den Bewertungsbereiche nimmt die Bewertungskommission eine Gesamtbewertung vor. Dabei sind die jewei­lige Ausgangslage und die indi­vi­du­el­len Gestaltungsmöglichkeiten sowie die Aktivitäten und die erbrach­ten Leistungen der letz­ten Jahre von Bedeutung. Auch die Entwicklungen vor­an­ge­gan­ge­ner Wettbewerbsteilnahmen wer­den berück­sich­tigt. Es soll deut­lich wer­den, wel­che Ziele sich die Bewohner für die Gestaltung ihres Dorfes gesetzt haben und was in bür­ger­schaft­li­cher Eigenverantwortung getan wurde, diese Ziele zu erreichen.

Folgende Bereiche wer­den bewertet:

  • ört­li­che Entwicklungskonzepte und deren Umsetzung
  • wirt­schaft­li­che Entwicklungen und Initiativen
  • sozia­les und kul­tu­rel­les Leben
  • Baugestaltung und ‑ent­wick­lung 
  • Grüngestaltung und ‑pflege von öffent­li­chen und pri­va­ten Flächen 
  • Dorf in der Landschaft, Natur- und Artenschutz sowie Landschaftspflege.

Zur Teilnahme am Wettbewerb sind räum­lich geschlos­sene Ortschaften oder Ortsteile mit vor­wie­gend dörf­li­chem Charakter in der Größe bis zu 3.000 Einwohner berechtigt.

Die Bereisung und Bewertung der teil­neh­men­den Dörfer durch die Kreiskommission wird in der Zeit vom 26. bis 30. Juni 2017 erfol­gen. Am Wettbewerb teil­neh­mende Ortschaften kön­nen bis zum 28. April 2017 bei der Gemeindeverwaltung Jüchen schrift­lich ange­mel­det wer­den. Nähere Auskünfte erteilt Stefan Weyerstrass unter der Tel.-Nr. 02165 /​915 – 6106, bzw. unter stefan.weyerstrass@juechen.de.

Weitere Informationen und Arbeitshilfen (z.B. Bewertungsbögen, Checklisten etc.) sind auf der Internetseite www​.dorf​wett​be​werb​.de zu finden.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)