Grevenbroich: Polizei ermit­telt gegen zwei Verdächtige nach Verkehrsunfallflucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Wevelinghoven (ots) – Am Samstagabend (04.03.), gegen 21:20 Uhr, infor­mier­ten Zeugen die Polizei dar­über, dass soeben ein VW Passat auf der Burgstraße gegen zwei geparkte PKW (VW und BMW) gefah­ren sei.

Die drei Insassen ver­lie­ßen dar­auf­hin das Fahrzeug und flüch­te­ten zu Fuß in Richtung Unterstraße. Im Rahmen der Fahndung konn­ten Polizeibeamte zwei der Flüchtigen antref­fen. Diese stan­den deut­lich unter Alkoholeinfluss und wur­den vor­läu­fig festgenommen.

Dabei leis­tete einer der bei­den Verdächtigen erheb­li­chen Widerstand gegen die Maßnahmen der Ordnungshüter und ver­letzte zwei der Polizisten leicht. Die bei­den Verdächtigen (20 und 30 Jahre alt) muss­ten sich je einer Blutprobe unter­zie­hen. Den VW Passat stellte die Polizei sicher.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats in Grevenbroich sind noch nicht abge­schlos­sen. Weitere Hinweise auf die Insassen des unfall­ver­ur­sa­chen­den Fahrzeuges nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)