Dormagen: Linienbus mit Fahrgästen beschos­sen – Polizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich (ots) – Am Donnerstag (2.3.), gegen 23:50 Uhr, wurde ein Bus in Dormagen beschä­digt. Nach vor­läu­fi­gen Informationen schos­sen Unbekannte in Hackenbroich, an der Salm-​Reifferscheidt-​Allee, auf die linke Seite eines fah­ren­den Linienbusses. 

Kurz nach­dem der Bus von der Haltestelle Neckarstraße in Richtung Mainstraße ange­fah­ren war, erfolgte die Tat von der gegen­über­lie­gen­den Straßenseite aus mit einer bis­lang noch unbe­kann­ten Waffe (mög­li­cher­weise Zwille oder Diabolo).

Hierdurch beschä­dig­ten die Täter vier von sechs Glasscheiben stark. Die zwei Fahrgäste sowie der Busfahrer blie­ben zum Glück unver­letzt. Eine Weiterfahrt war auf­grund der Beschädigungen nicht mög­lich. Es ent­stand ein erheb­li­cher Sachschaden.

Der Polizei lie­gen Hinweise auf zwei männ­li­che Personen sowie einen Jugendlichen vor, die sich zur Tatzeit fuß­läu­fig in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Bus befan­den. Der Jugendliche soll einen schwar­zen Jogginganzug mit roten Applikationen getra­gen haben.

Bislang steht nicht fest, ob es sich um Tatverdächtige oder mög­li­cher­weise wich­tige Zeugen han­delt. Wer dies­be­züg­lich Angaben machen oder sons­tige Hinweise zur Aufklärung der Tat geben kann, wird gebe­ten unter der Telefonnummer 02131–3000 mit der Kripo Kontakt aufzunehmen.

(9 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)