Neuss: Kulturforum Alte Post – Ausstellung Jeanne Lessenich – „Die Eifel ist ein wil­des Tier”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die neue Ausstellung im Kulturforum Alte Post „Die Eifel ist ein wildes Tier“ von Künstlerin Jeanne Lessenich zeigt Portraits und Landschaften, die sich aus ihren Erinnerungen an Begegnungen mit Menschen und Natureindrücken speisen.

Lessenich arbeitet ausschließlich mit japanischen Pinseln. Ihre Motive erinnern an Schilfgras japanischer Rollbilder, auch Krähen tauchen immer wieder auf. In der Ausstellung sind ca. 50 Exponate zu sehen.

Sie schafft Portraits und Landschaften, die sich aus ihren Erinnerungen an Begegnungen mit Menschen und Natureindrücken speisen. Sie arbeitet spontan, es steckt keine bewusste Philosophie dahinter. Zwar sind kalligraphische Ansätze sichtbar, auch benutzt sie ausschließlich japanische Pinsel, über die Technik ist Vehikel, nicht Meditation, das Ziel - individueller Ausdruck.

Mikrostrukturen aus feinem Gestrichel, das bei genauerem Hinsehen an Schilfgras oder Astwerk japanischer Rollbilder erinnert. Krähen tauchen immer wieder auf. Krähen, die bei den Navajos als Herrn der Tiere gelten, im Zen Zeugen der Erleuchtung und bei uns Gefährten der Einsiedler sind.

Die Ausstellung läuft von Sonntag, 26. Februar 2017, bis Sonntag, 26. März 2017. Wegen Karneval erfolgt die offizielle Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 5. März 2017, um 11.30 Uhr.

Jean Lessenich (* 1942 in Remagen) ist eine deutsche Queere Trans* Künstlerin, Illustratorin und Malerin. Sie studierte von 1959 bis 1962 Malerei und Grafik an den Kölner Werkschulen. Zunächst war sie als Layouterin tätig, dann als Art Directorin in diversen Werbeagenturen. Darunter in der Düsseldorfer Kult-Agentur GGK. Darüber hinaus arbeitete sie als Illustratorin für den Playboy, Spiegel, Bunte, Zeit Magazin, FAZ Magazin. Studienreisen mit mehreren längeren Aufenthalten im Ausland führten sie insbesondere in die USA und nach Japan.

Kulturforum Alte Post Neuss
Neustraße 28, 41460 Neuss
Öffnungszeiten: Mo - Fr 09 - 17 Uhr / Sa 14 - 18 Uhr / So 12 - 18 Uhr

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)