Kaarst: Nach Absage – Ersatztermin Ingo Oschmann

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Vorstellungen von Ingo Oschmann am 19. Februar (15 Uhr Kinderprogramm und 20 Uhr Kabarettprogramm) muss­ten auf­grund einer Erkrankung des Künstlers kurz­fris­tig abge­sagt werden.

Es wird gebe­ten den Ausfall zu ent­schul­di­gen. Wir hof­fen, Sie hat­ten nicht zu viele Umstände mit der Absage. Erfreulich ist, dass wir für beide Vorstellungen einen Ersatztermin gefun­den haben:

Sonntag, 23. April 2017 um 15 Uhr (Kinderprogramm) und um 20 Uhr (Kabarettprogramm) Ihre Karten behal­ten für die Ersatzvorstellungen ihre Gültigkeit.

Foto: Künstler

Wenn Sie den Termin nicht wahr­neh­men kön­nen, kön­nen Sie als Abo-​Kunde die Karte(n) gegen eine andere Vorstellung unse­res Programms tau­schen. Einzelkarten kön­nen erstat­tet oder gegen eine andere Vorstellung unse­res Programms getauscht werden.

Bitte wen­den Sie sich dies­be­züg­lich an unsere Vorverkaufsstelle im Rathaus Kaarst – Telefon 02131 987383.

Karten die Erstattet wer­den müs­sen, wer­den von der Vorverkaufsstelle erstat­tet über die man die Karten auch gekauft hat.

Rückgabefrist ist bis ein­schließ­lich 30.03.2017.

Das Kinderprogramm von Ingo Oschmann ist anders. Kein klas­si­scher Zaubererauftritt, bei dem die klei­nen Gäste fron­tal bespaßt wer­den, im Gegenteil. In dem ca. ein­stün­di­gen Programm zau­bern die Kinder mit ihrem Assistenten (Ingo Oschmann) was das Zeug hält und spie­len mal so gar nicht nach den Regeln der „Verwachsenen“.

Die Hauptrolle in die­sem Zauberprogramm über­nimmt der rot, schwarz gestreifte Zauberhut, der, sobald er den Kopf eines Kindes berührt, magi­sche Kräfte ver­leiht! So pas­sie­ren wun­der­same Dinge auf der Bühne und auch der kri­tischste aller Zuschauer kann sich selbst von den Fähigkeiten des Zauberhutes über­zeu­gen. „Schnick Schnacks wan­dern­der Zauberhut“ ist ein Zauberprogramm nicht nur für Kinder.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)