Kaarst: Reifendiebe erwischt – Trio wollte „güns­tig” plat­ten Reifen wechseln

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Montagabend (27.02.), gegen 21:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von drei ver­däch­ti­gen Personen am Jungfernweg. 

Zwei aus dem Trio mach­ten sich augen­schein­lich in einer Einfahrt am Hinterrad eines Pkw zu schaf­fen. Dazu hat­ten sie bereits den Wagenheber an einem Seat ange­setzt und die Felge des Kleinwagens abmontiert.

Als die Beamten am Jungfernweg ein­tra­fen, lie­ßen die Verdächtigen sofort ihr Werkzeug fal­len. Die drei jun­gen Männer aus dem Raum Düsseldorf, 18 bis 21 Jahre alt, gaben den Polizisten gegen­über unum­wun­den zu, vor­ge­habt zu haben, das Hinterrad an ihrem eige­nen Wagen, einem Citroen, anzubringen.

Nach einer Reifenpanne auf der Autobahn war ihnen die Idee gekom­men, nach einem ähn­li­chen Fahrzeugtyp mit pas­sen­den Reifen zu suchen. Die drei Tatverdächtigen müs­sen sich nun wegen Verdacht des Diebstahls verantworten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)