Grevenbroich: TiM – Theater im Museum – Jahresprogramm 2017

Grevenbroich – Das vom Fachbereich Kultur der Stadt Grevenbroich in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Landestheater Neuss in 2014 initi­ierte Veranstaltungsprogramm „TiM“ –Theater im Museum“ star­tet Ende April 2017 in die vierte Spielzeit.

Die indi­vi­du­ell zuge­schnit­tene Reihe wird vom Rhein-​Kreis Neuss bezu­schusst. Veranstaltungsort ist das Museum der Niederrheinischen Seele – Villa Erckens. In die­sem Jahr gibt es wie­der die Möglichkeit ein Abonnement zu erwer­ben.

Zu den Aufführungen:

Do., 27. April 2017

20 Uhr

Nosferatu Reloaded“ – ein „LiveFilmHörSpiel“ von MESH in Kooperation mit dem Rheinischen Landestheater Neuss 

mit Emilia Haag und Sibylle Mumenthaler

MESH lädt ein, dem Gruseln zu frö­nen. Als Grundlage dient Nosferatu – Das Phantom der Nacht, ein Œvre von Werner Herzog, in dem die Schauspiellegende Klaus Kinski als Nosferatu bril­liert. Anhand zweier fiktiv-​realen Persönlichkeiten unter­sucht MESH die hoch­ex­plo­sive Beziehung zwi­schen Schauspiel und Regie. Hybris und Arroganz. Die ech­ten Ingredienzien für gepfleg­tes Grauen bekom­men ihren gro­ßen Auftritt.

Eintritt: 10,- €

Do., 18. Mai 2017

20 Uhr

Michael Kohlhaas“ - nach einer Erzählung von Heinrich von Kleist

mit Michael Meichßner

Michael Kohlhaas“ ist die Geschichte eines Mannes, der vom recht­schaf­fen­den Bürger zu einem gefähr­li­chen Mörder und Plünderer wird. Heinrich von Kleists Novelle aus dem Jahr 1810 stellt die Frage, wie weit man gehen darf, um ver­meint­li­che Gerechtigkeit zu erlan­gen und ab wel­chem Punkt ein ursprüng­lich berech­tig­ter Widerstand, der eska­liert, nicht mehr ver­tret­bar ist.

Eintritt: 10,- €

Do., 29. Juni 2017

20 Uhr

Die bes­ten Tage mei­nes Lebens“ – eine roman­ti­sche Komödie von Frank Pinkus

Mit Verena Bill und Michael Koenen vom NiederrheinTheater

In sei­ner ori­gi­nel­len und char­man­ten Komödie spielt Frank Pinkus wit­zig mit den drei uralten Fragen: ers­tens „Was war wirk­lich los?“, zwei­tens „Wer ist der rich­tige?“ und drit­tens „Können Männer und Frauen ein­fach nur Freunde sein?” Die hei­tere Komödie lässt Raum für zahl­rei­che urko­mi­sche Slapstick-​Szenen – ein gefun­de­nes Fressen für zwei Komödianten wie Verena Bill und Michael Koenen.

Eintritt: 14,- €

Do., 05. Oktober 2017

20 Uhr

Kurze Interviews mit fie­sen Männern“ - von David Foster Wallace

mit Christoph Bahr und Richard Lingscheidt

Die „fie­sen Männer“ erzäh­len in fik­ti­ven Interviews von Maschen und Tricks, Obsessionen und Sehnsüchten. Dabei spielt Wallace geschickt mit dem Klischee, dass Männer immer nur das eine wol­len. So ent­steht in den Interviews ein Beziehungskosmos, in dem die Protagonisten mal stot­ternd, mal rede­ge­wandt ihr Gefühlsleben offen legen und so zei­gen, wel­che Ängste sie quä­len, aber auch von wel­chen Höhenflügen sie ange­trie­ben wer­den und in welch aber­wit­zige Konstellationen sie gera­ten kön­nen.

Eintritt: 10,- €

Do., 07. Dezember 2017

20 Uhr

Ox & Esel“ – von Norbert Ebel

mit Pablo Guaneme Pinilla, Josia Krug und Alexandra Engelmann

Die sze­ni­sche Lesung „Ox & Esel“ zeigt humor­voll einen ande­ren Blickwinkel auf die Geschehnisse in Bethlehem:

Als Ox von einem schwe­ren Arbeitstag nach Hause kommt, ent­deckt er etwas wirk­lich Unappetitliches in sei­ner Krippe: Ein klei­nes Bündel Mensch, das nicht nur merk­wür­dig riecht, son­dern auch noch ent­setz­lich laut ist. Ox braucht drin­gend Hilfe und bit­tet sei­nen Mitbewohner Esel, sich des Problems anzu­neh­men.

Eintritt: 10,- €

Kartenvorverkauf und Abonnement:

Abonnementbestellungen kön­nen ab sofort unter 02181/608–656 oder kultur@grevenbroich.de erfol­gen. Ein Abonnement für alle 5 Veranstaltungen ist zum Preis von 50,- in der Villa Erckens erhält­lich.

Einzelkarten sind ab dem 06. März 2017 erhält­lich.

Vorverkaufsstellen für Einzelkarten: Villa Erckens, Am Stadtpark | Schön und Gut, Bahnstraße 3 | Stadtbücherei, Stadtparkinsel

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)