Grevenbroich: TiM – Theater im Museum – Jahresprogramm 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Das vom Fachbereich Kultur der Stadt Grevenbroich in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Landestheater Neuss in 2014 initi­ierte Veranstaltungsprogramm „TiM“ –Theater im Museum“ star­tet Ende April 2017 in die vierte Spielzeit.

Die indi­vi­du­ell zuge­schnit­tene Reihe wird vom Rhein-​Kreis Neuss bezu­schusst. Veranstaltungsort ist das Museum der Niederrheinischen Seele – Villa Erckens. In die­sem Jahr gibt es wie­der die Möglichkeit ein Abonnement zu erwerben.

Zu den Aufführungen:

Do., 27. April 2017 

20 Uhr

Nosferatu Reloaded“ – ein „LiveFilmHörSpiel“ von MESH in Kooperation mit dem Rheinischen Landestheater Neuss 

mit Emilia Haag und Sibylle Mumenthaler

MESH lädt ein, dem Gruseln zu frö­nen. Als Grundlage dient Nosferatu – Das Phantom der Nacht, ein Œvre von Werner Herzog, in dem die Schauspiellegende Klaus Kinski als Nosferatu bril­liert. Anhand zweier fiktiv-​realen Persönlichkeiten unter­sucht MESH die hoch­ex­plo­sive Beziehung zwi­schen Schauspiel und Regie. Hybris und Arroganz. Die ech­ten Ingredienzien für gepfleg­tes Grauen bekom­men ihren gro­ßen Auftritt.

Eintritt: 10,- €

Do., 18. Mai 2017

20 Uhr

Michael Kohlhaas“ - nach einer Erzählung von Heinrich von Kleist

mit Michael Meichßner

Michael Kohlhaas“ ist die Geschichte eines Mannes, der vom recht­schaf­fen­den Bürger zu einem gefähr­li­chen Mörder und Plünderer wird. Heinrich von Kleists Novelle aus dem Jahr 1810 stellt die Frage, wie weit man gehen darf, um ver­meint­li­che Gerechtigkeit zu erlan­gen und ab wel­chem Punkt ein ursprüng­lich berech­tig­ter Widerstand, der eska­liert, nicht mehr ver­tret­bar ist.

Eintritt: 10,- €

Do., 29. Juni 2017

20 Uhr

Die bes­ten Tage mei­nes Lebens“ – eine roman­ti­sche Komödie von Frank Pinkus

Mit Verena Bill und Michael Koenen vom NiederrheinTheater

In sei­ner ori­gi­nel­len und char­man­ten Komödie spielt Frank Pinkus wit­zig mit den drei uralten Fragen: ers­tens „Was war wirk­lich los?“, zwei­tens „Wer ist der rich­tige?“ und drit­tens „Können Männer und Frauen ein­fach nur Freunde sein?” Die hei­tere Komödie lässt Raum für zahl­rei­che urko­mi­sche Slapstick-​Szenen – ein gefun­de­nes Fressen für zwei Komödianten wie Verena Bill und Michael Koenen.

Eintritt: 14,- €

Do., 05. Oktober 2017

20 Uhr

Kurze Interviews mit fie­sen Männern“ - von David Foster Wallace

mit Christoph Bahr und Richard Lingscheidt

Die „fie­sen Männer“ erzäh­len in fik­ti­ven Interviews von Maschen und Tricks, Obsessionen und Sehnsüchten. Dabei spielt Wallace geschickt mit dem Klischee, dass Männer immer nur das eine wol­len. So ent­steht in den Interviews ein Beziehungskosmos, in dem die Protagonisten mal stot­ternd, mal rede­ge­wandt ihr Gefühlsleben offen legen und so zei­gen, wel­che Ängste sie quä­len, aber auch von wel­chen Höhenflügen sie ange­trie­ben wer­den und in welch aber­wit­zige Konstellationen sie gera­ten können.

Eintritt: 10,- €

Do., 07. Dezember 2017

20 Uhr

Ox & Esel“ – von Norbert Ebel

mit Pablo Guaneme Pinilla, Josia Krug und Alexandra Engelmann

Die sze­ni­sche Lesung „Ox & Esel“ zeigt humor­voll einen ande­ren Blickwinkel auf die Geschehnisse in Bethlehem:

Als Ox von einem schwe­ren Arbeitstag nach Hause kommt, ent­deckt er etwas wirk­lich Unappetitliches in sei­ner Krippe: Ein klei­nes Bündel Mensch, das nicht nur merk­wür­dig riecht, son­dern auch noch ent­setz­lich laut ist. Ox braucht drin­gend Hilfe und bit­tet sei­nen Mitbewohner Esel, sich des Problems anzunehmen.

Eintritt: 10,- €

Kartenvorverkauf und Abonnement:

Abonnementbestellungen kön­nen ab sofort unter 02181/608–656 oder kultur@grevenbroich.de erfol­gen. Ein Abonnement für alle 5 Veranstaltungen ist zum Preis von 50,- in der Villa Erckens erhältlich.

Einzelkarten sind ab dem 06. März 2017 erhältlich.

Vorverkaufsstellen für Einzelkarten: Villa Erckens, Am Stadtpark | Schön und Gut, Bahnstraße 3 | Stadtbücherei, Stadtparkinsel

(19 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)