Rhein-​Kreis Neuss: Kreisschulsportfest – Mehr als 220 Schüler tra­ten im Schach gegen­ein­an­der an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rhein-​Kreis Neuss – Rauchende Köpfe, Spannung und jede Menge Jubel gab es beim Kreisschulsportfest im Schach.

Mehr als 220 Schüler – 120 von ihnen Grundschüler – waren über drei Stunden lang in der Aula der Janusz-​Korczak-​Gesamtschule Neuss kon­zen­triert bei der Sache. Gleich zwei Grundschulen stan­den am Ende als Sieger auf dem Treppchen:

Die Gemeinschaftsgrundschule Stakerseite Kaarst und die Adolf-​Clarenbach-​Schule aus Neuss beleg­ten zusam­men den ers­ten Platz. Auf den drit­ten Platz kam die Kreuzschule aus Neuss, die mit 35 Teilnehmern ange­reist war.

Die wei­te­ren Plätze beleg­ten die Friedrich-​von-​Saarwerden-​Schule Zons, die Kastanienschule Hoeningen, die Martinussschule Holzheim, die St.-Konradschule Neuss, die St.-Stephanus-Schule Grefrath, die Gemeinschaftsgrundschule Frixheim und die St. Hubertusschule Neuss.

Bei den Grundschülern hatte als Einzelsieger Leo Schäfer von der Grundschule Stakerseite in Kaarst mit sie­ben Siegen in sie­ben Runden die Nase vorn, gefolgt von Hannah Zollitsch und Florentin Pathe von der Adolf-​Clarenbach-​Schule Neuss.

In zwei Wettkampfklassen gin­gen die 100 Schachspieler der wei­ter­füh­ren­den Schulen an den Start. Bei den Jahrgängen 2002 und jün­ger siegte das Norbert-​Gymnasium Knechtsteden vor der Bertha-​von-​Suttner-​Gesamtschule Nievenheim und dem Alexander-​von Humboldt-​Gymnasium Neuss. Dahinter folg­ten Gymnasium Norf, Internationale Schule, Quirinus-​Gymnasium, Pascal-​Gymnasium, Leibniz-​Gymnasium und Nelly Sachs-​Gymnasium.

Einzelsieger wur­den hier Philip Weber vom Norbert-​Gymnasium mit sie­ben Siegen in sie­ben Runden vor sei­nem Schulkollegen Paul Stamm und Gabriel Sokcevic vom Quirinus-​Gymnasium.

Bei den Jahrgängen 2004 und jün­ger freu­ten sich die Schüler des Leibniz-​Gymnasiums über den ers­ten Platz. Die wei­te­ren Plätze gin­gen an das Norbert-​Gymnasium, die Bertha-​von-​Suttner-​Gesamtschule, das Meerbusch-​Gymnasium, das Quirinus-​Gymnasium, das Pascal-​Gymnasium und das Nelly-​Sachs-​Gymnasium.

Einzelsieger wur­den hier David Marx vom Leibniz-​Gymnasium vor Daniel Gräf vom Pascal-​Gymnasium, Maximilian Aristov vom Leibniz-​Gymnasium und Kai Pick von der Bertha-​von-​Suttner-​Gesamtschule.

220 Schüler haben jetzt beim Kreisschulsportfest im Schach mit­ge­macht. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Herbert E. Müller, der die Kreismeisterschaften für Schulen im Schach vor 15 Jahren ins Leben geru­fen hatte, freute sich in die­sem Jahr über so viele Spieler wie noch nie zuvor. „Immer mehr Schulen betei­li­gen sich bei die­sem Schulsportfest“, sagte Müller und dankte den zahl­rei­chen Schachlehrern, die Arbeitsgemeinschaften lei­ten und die Mannschaften vor­be­rei­ten.

Insgesamt elf Mannschaften aus dem Kreis haben sich für das Landesfinale im Schulschach am 17. März in Kamen qua­li­fi­ziert.

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.