Neuss: Alkoholisierten unbe­lehr­ba­ren Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Sonntag, 26. Februar 2017 fiel einer Streife der Polizeiwache Neuss um 08.50 Uhr ein Pkw BMW am Theodor-​Heuss-​Platz auf.

Der Fahrer fuhr in deut­li­chen Schlangenlinien und zudem wech­selte er stän­dig seine Fahrgeschwindigkeit. Zuvor hatte der Fahrer neben den Beamten an einer roten Ampel gestan­den und bei Erblicken des Streifenwagens die Lautstärke sei­nes Radios offen­sicht­lich absicht­lich erhöht.

Bei der fäl­li­gen Kontrolle des 25-​jährigen Fahrers konnte die­ser nur schwer den Aufforderungen der Beamten fol­gen. Einen Führerschein konnte er nicht aus­hän­di­gen, da ihm die­ser am Vortag von der Krefelder Polizei abge­nom­men wor­den war. Dort hatte er sein Fahrzeug unter Alkohol- und Drogeneinfluss geführt.

Er gab offen zu, auch jetzt Alkohol getrun­ken und Betäubungsmittel kon­su­miert zu haben. Ein durch­ge­führ­ter Test bestä­tigte den Verdacht. Daher musste der Krefelder mit zur Wache, um dort zwei Blutproben abzugeben.

Aufgrund man­geln­der Einsicht, der 25-​jährige wollte wei­ter­hin mit sei­nem Pkw fah­ren, und stän­di­gen Stimmungsschwankungen bis hin zu Aggressionsverhalten, wurde er in Gewahrsam genommen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)