Neuss: Sturmtief „Thomas” zieht über Neuss – Bilanz der Feuerwehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Die Feuerwehr Neuss zählte an Altweiber in der Zeit von 17:00 Uhr bis 23:00 Uhr ins­ge­samt 13 Sturmeinsätze.

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 111 km/​h (lt. Berichterstattung des WDR) zogen die Sturmböen über die Stadt. Lose Dachziegel und Äste sowie umge­kippte Bauzäune und umge­knickte Bäume waren zu sichern bzw. zu besei­ti­gen. Ein PKW wurde durch einen Baum erheb­lich beschä­digt. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Neben den Sturmeinsätzen wurde die Feuerwehr noch zu vier Auslösungen einer Brandmeldeablage sowie zur Beseitigung einer Ölspur geru­fen, so dass ins­ge­samt 18 Einsätze inner­halb von 24 Stunden zu bewäl­ti­gen waren.

Für das Wochenende sowie den Rosenmontag sagt der Deutsche Wetterdienst eine ent­spann­tere Lage voraus.

(9 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)