Dormagen: Falsche Spendensammler vor­läu­fig festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Innenstadt (ots) – Am Dienstagnachmittag (21.02.), gegen 16:45 Uhr, über­prüfte die Polizei zwei ver­däch­tige Männer auf der Kölner Straße in der Dormagener Innenstadt.

Das Duo war Zeugen auf­ge­fal­len, wie es zuvor in der Fußgängerzone Spenden für Taubstumme gesam­melt und vor­ge­ge­ben hatte, selbst unter einer Behinderung zu lei­den. Dies stellte sich schnell als betrü­ge­ri­sche Masche heraus.

  • Die 16 und 19 Jahre alten tat­ver­däch­ti­gen, beide ohne Meldeanschrift in Deutschland, wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men und das bis dato gesam­melte Geld sichergestellt.

Das Kriminalkommissariat Dormagen hat die Ermittlungen gegen die bei­den jun­gen Männer, die bereits in der Vergangenheit wegen ähn­lich gela­ger­ter Straftaten mit der Polizei zu tun hat­ten, übernommen.

Am Mittwochnachmittag (22.02.) wird der 16-​Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einem Richter vorgeführt.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)