Neuss: Fotoausstellung im Romaneum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – „Nah, näher, ...” heißt die Fotoausstellung in der Volkshochschule Neuss, die am 5. März 2017 um 10.30 Uhr mit einer Vernissage im Romaneum eröff­net wird. 

Bis zum 7. April 2017 kön­nen dann Werke der Teilnehmer der Aufbaukurse Fotografie betrach­tet wer­den. Nach „Motiven von Neuss“ aus dem Jahr 2015, stellt die neue Ausstellung einen ande­ren Bereich der Fotografie in den Mittelpunkt – unter der Leitung von Frau Hildegard Gassen sind in der drit­ten Fotoausstellung Bilder zum Thema Nah- und Makrofotografie zu sehen.

Der Fantasie waren dabei keine Grenzen gesetzt, in rund 70 Bildern wird die Welt im Kleinen aus den ver­schie­dens­ten Bereichen groß dar­ge­stellt. Für die Präsentation wurde dabei beson­de­rer Wert auf ein ein­heit­li­ches Erscheinungsbild gelegt. Die Ausstellung kann zu den regu­lä­ren Öffnungszeiten besucht wer­den, der Eintritt ist frei.

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)