Kaarst: Kinder betrau­ern Reifen-​Schaukel – Stadt dazu: Die Sicherheit geht vor!

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Kaarst – Über soziale Medien wurde es publik, der Kinderspielplatz an der GGS Stakersteite, im Bereich Am Stüssgenhof, hat eine Attraktion weniger. Die Reifen-Schaukeln wurde abgebaut.

Auf Nachfrage der Redaktion von Klartext-NE.de, welche die Stadtverwaltung/ Pressestelle umgehend beantwortet, teilte selbige mit, dass im Rahmen einer Sicherheitsüberprüfung Mängel an dem Gerät festgestellt wurden. Um eine Gefährdung der Kinder auszuschließen erfolgte die vorübergehende Demontage. Die Schaukeln soll wieder errichtet werden.

Hier der Pressetext im Originalwortlaut

Foto: Privat/ Facebook

"Der Verwaltung ist bewusst, dass der Spielplatz viel und gerne frequentiert wird. Die Maßnahme ließ sich jedoch nicht vermeiden:

Im Rahmen einer Sicherheitsüberprüfung an dem Gerät wurde festgestellt, dass die Kopfbalken, an welchen die Schaukeln befestigt waren, marode sind. Daher wurden die Schaukeln umgehend entfernt.

Nach Genehmigung des Haushaltes wird hier eine Ersatzbeschaffung erfolgen. Davor werden jedoch auch die Standpfosten noch geprüft. Sollte auch hier intensiverer Sanierungsbedarf bestehen, kann ggf. eine komplette Ersatzbeschaffung erforderlich werden.

Dann würde es etwas länger dauern bis die Kinder wieder schaukeln können. Hier geht aber in jedem Falle die Sicherheit vor!"

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)