Dormagen: Ab sofort läuft die Anmeldung zum Sauberhafttag – Dem Dreck gehts wie­der an den Kragen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen – Am Samstag, 11. März, von 9 bis 12 Uhr star­tet in Dormagen wie­der das Großreinemachen. Beim Frühjahrsputz in allen Stadtteilen packen viele flei­ßige Helfer mit an.

Mehr als 3700 Bürger betei­lig­ten sich im vori­gen Jahr am tra­di­tio­nel­len „Sauberhafttag“ – dar­un­ter auch zahl­rei­che Kindergärten und Schulklassen. Sie alle tru­gen dazu bei, ihre Umgebung von stö­ren­den Abfällen zu befreien. „Auch dies­mal hof­fen wir wie­der auf eine ähn­lich gute Resonanz, weil wir uns in einer sau­be­ren Stadt alle deut­lich woh­ler füh­len“, appel­liert Bürgermeister Erik Lierenfeld zum Mitmachen.

Organisiert wird die Aktion von 13 ehren­amt­li­chen Stadtteil-​Paten in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. Die „Sauberhaft-​Paten“ freuen sich ab sofort über jede Anmeldung. Alle Teilnehmer erhal­ten Abfallsäcke und Handschuhe (auch pas­send in Kindergrößen). Nach geta­ner Arbeit gibt es für die Helfergruppen in den ein­zel­nen Stadtteilen wie­der die beliebte Erbsensuppe vom Deutschen Roten Kreuz. Die evd ener­gie­ver­sor­gung dor­ma­gen stellt zudem ein klei­nes Dankeschön-​Präsent bereit. Alle Kinder und Jugendlichen, die in Kindergärten und Schulen beim Sauberhafttag mit­ma­chen, erhal­ten mit Unterstützung durch den TSV Bayer Dormagen kos­ten­freie Eintrittskarten für das Freibad „Römer-​Therme“.

Der Sauberhafttag ergänzt die dau­er­haf­ten Bemühungen zur Reinhaltung Dormagens. Wer grö­ßere Müllmengen auf öffent­li­chen Flächen ent­deckt, kann sich ganz­jäh­rig an das Sauberhaft-​Mobil der Stadtverwaltung wen­den. Es ist tele­fo­nisch unter 02133/257–123 erreich­bar. Auch über die städ­ti­sche Mängelmelder-​App (maen​gel​mel​der​.dor​ma​gen​.de) sind Müllmeldungen mög­lich. „Gerade in ent­le­ge­ne­ren Bereichen ist es aber eine enorme Hilfe, wenn die Bürger am Sauberhaft-​Tag mit anpa­cken“, sagt Bärbel Breuer, Leiterin des Büros für bür­ger­schaft­li­ches Engagement und bei der Stadt ver­ant­wort­lich für die Aktion. „Gemeinsam wol­len wir damit auch ein Zeichen gegen­über den Müllsündern set­zen.“

Unterstützt wird der Sauberhafttag von dem Entsorgungsunternehmen EGN, das Fahrzeuge und Personal bereit­stellt. Wer am 11. März mit­hel­fen will, kann sich bei den fol­gen­den Stadtteil-​Koordinatoren mel­den.

Delhoven: Stephan Gödderz, Telefon 02133/​8 22 35, Treffpunkt Schützenplatz.

Delrath: Karl-​Josef Ellrich, Telefon 02133/​7 07 38, Treffpunkt: Gaststätte „Alter Bahnhof“

Dormagen-​Mitte: Bruno Mehl, Telefon 02133/​4 58 56, Treffpunkt: Schützenplatz Dormagen.

Gohr/​Broich: Heinrich Kemper, Telefon 02182/​87 11 84, und Peter-​Josef Braun, Telefon 02182/​99 41, Treffpunkt: Kirchplatz Gohr.

Hackenbroich/​Hackhausen: Manfred Kootz, Telefon 0172 9293047, Treffpunkte: Feuerwehr-​Gerätehaus und Sportplatz.

Horrem: Josef Franzen, Telefon 02133/​400731, Treffpunkt: Schützenplatz.

Nievenheim/​Ückerath: Heinz-​Joachim Pälmer, Telefon 02133/​9 05 70, Treffpunkt: Schützenplatz

Rheinfeld: Ferdi Manderscheid, Telefon 02133/​4 59 42, Treffpunkt: Ehrenmal.

Straberg: Manfred Steiner, Telefon 02133/​8 16 92, Treffpunkt: Sportplatz.

Stürzelberg: Andreas Behncke, Telefon 0176 24263522, Treffpunkt: Schützenplatz

Zons: Joachim Fischer, Telefon 02133/​24 42 87, Treffpunkt Sportzentrum.

(30 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)