Neuss: Besuch des Neusser Prinzenpaares samt Gefolge in der ISR

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zum drit­ten Mal in Folge hallte ein fröh­li­ches „Helau“ durch alle Ecken und Winkel der ISR International School on the Rhine.

Erneut fei­erte die inter­na­tio­nale Gemeinschaft ein lieb gewon­ne­nes, rhei­ni­sches Brauchtum – Karneval! Das Neusser Prinzenpaar, Dieter III und Novesia Anita I nebst Gefolge, das Kinderprinzenpaar, die Leibgarden und ver­schie­dene Kindergarden boten ein jeckes Karnevalsprogramm mit viel Tanz und Ordensverleihungen auf der ISR Bühne und begeis­ter­ten damit Groß und Klein.

Foto: ISR

Besonders die Kleinsten freu­ten sich über einen Besuch des Prinzenpaares nebst Adjutanten sowie dem Prinzenführer im Kindergarten. Als beson­dere Überraschung waren alle Kinder, unab­hän­gig aus wel­chem Land, ver­klei­det und schun­kel­ten, tanz­ten und lach­ten in ihren aus­ge­fal­le­nen Kostümen mit dem Besuch mit.

Das hie­sige Brauchtum unse­rer inter­na­tio­na­len Gemeinschaft näher zu brin­gen und Berührungspunkte für andere Nationalitäten zu schaf­fen, emp­fin­den wir als sehr wert­voll und berei­chernd“, so Peter Soliman, geschäfts­füh­ren­der Gesellschafter der ISR.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)