Meerbusch: Polizei ermit­telt nach Einbrüchen in Lank-​Latum und Büderich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch (ots) – „Am Damm” in Lank-​Latum stie­gen unbe­kannte Täter am Samstag (18.2.) durch ein auf­ge­he­bel­tes Fenster in ein Einfamilienhaus ein.

Die Tat, bei der die Diebe es offen­bar auf Schmuck und Bargeld abge­se­hen hat­ten, geschah wäh­rend der Abwesenheit der Bewohner, zwi­schen 11:30 und 22 Uhr.

In Büderich am Rheinfeldweg ver­schaff­ten sich Einbrecher zwi­schen Samstag (19.2.), 19 Uhr und Sonntag (19.2.), 7:30 Uhr, gewalt­sam Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Sie hebel­ten ein Küchenfenster auf, durch­such­ten in meh­re­ren Räumen Schränke und Schubladen und stah­len unter ande­rem hoch­wer­tige Uhren.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die Hinweise geben kön­nen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu set­zen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)