Neuss: Neusser Jugendringer bestä­ti­gen Vormachtstellung in NRW mit acht Titeln

Neuss – Lob von allen Seiten, ob Sportler, Trainer, Funktionäre, Sponsoren, Gäste oder Zuschauer. Die Veranstaltung in der Neusser Stadionhalle war ein voller Erfolg für das Team um Max Schwindt und Florian Luck.

Der KSK Konkordia Neuss hat weder Kosten noch Mühen gescheut, dass für alle Teilnehmer Neuss in guter Erinnerung bleibt. Aus Sicht der Gastgeber war es natürlich wichtig, dass der sportliche Erfolg im Vordergrund stand.

Die Nachwuchsringer der KSK-Trainer Oleg Dubov und Max Schwindt enttäuschten nicht, im Gegenteil. Mit acht Meistertiteln und weiteren sechs Medaillenrängen wurde das Soll mehr als erfüllt. Damit bestätigten die Neusser Athleten die Vormachtstellung im griechisch-römischen Stil in Nordrhein Westfalen.

Dieses drückt sich besonders bei den Mannschaftswertungen aus, die bei der B- und A-Jugend und auch für den gesamten Wettbewerb an den Neusser Klub gingen.

Bei den Männern siegte der AC Köln Mülheim, der den 3. Platz im Gesamtklassement erreichte. Zweiter wurde der KSV Witten. Der KSK Konkordia spielte in dieser Altersklasse keine Rolle. Die erfolgreichsten Einzelringer der LM, hier zählten die Siege im Wettbewerb, wurden mit einem Pokal ausgezeichnet. Diese Ehrung ging an Noah Englich/Witten (B-Jugend), Samuel Bellscheidt/Neuss (A-Jugend) und Mattaios Engonidis/Witten (Männer).

Die Nominierungen für die Deutschen Meisterschaften erfolgt nach den Vorbereitungslehrgängen der Altersklassen. Basis hierfür sind u.a. die Ergebnisse der Landesmeisterschaften am 18.02. in Neuss. Sportlich haben einige Neusser Ringer mit den Siegen, bzw. Medaillenplätzen hierfür die Einladung verdient.

Die Sieger und Platzierten KSK-Ringer der NRW-Meisterschaften:

B-Jugend:

1. Timo Schaffrinna (34 kg), 2. Albert Nakaev (38 kg), 1. Arslanbek Salimov, 2. Aaron Bellscheidt (42 kg), 1. Iwan Tagner (46 kg), 1. Ibrahim Deziev (50 kg), 1. Adam Bachor, 2. Devin Schäfer (54 kg), 2. Nikita Lejkin (63 kg) ,

A-Jugend:

1. Mairbek Salimov,(50 kg), 2. Khizar Idiogov (54 kg), 1. Deni Nakaev (58 kg), 1. Samuel Bellscheidt 2. Alexander Kromm (63 kg).

Alle Sieger erhielten Ehrenpreise in Form von Sporttaschen, Powerbanks und Thermobehälter. Der Veranstalter freute sich über den Besuch des stellv. Bürgermeisters Dr. Jörg Geerlings, der Stadtverordneten Karin Kilbund dem Leiter des Sportamtes Uwe Talke.

v.l.: Kay Rose, Heiko Muelleneisen (NBV), H.-J. Kahlenberg, Meinolf Sprink (Bayer Lev.).

Auch konnte von den Unterstützern Heiko Muelleneisen (NBV) und ganz besonders Schirmherr Kay Rose, vom gleichnamigen Zeitarbeitunternehmen, der die Veranstaltung begleitete, begrüßt werden. Ein großes Lob gilt allen Ehrenamtlern des KSK Konkordia Neuss, die dazu beitrugen, dass diese Meisterschaft ein voller Erfolg wurde.

Der Dank geht auch an alle Unternehmen, Verbände, Stadt und Kreis Neuss, die diese Veranstaltung unterstützten, so dass auch ein Programmheft herausgegeben werden konnte.

Im nächsten Jahr vom. 25.und 26. Mai ist der KSK Konkordia Gastgeber der Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaft in der Hammfeldhalle, die Generalprobe bei der LM am 18.02. in der Stadionhalle hat geklappt. Text: Hermann J. Kahlenberg (KSK Neuss)

Hier einige Impressionen

Video (Impressionen/ Kampf Mairbek Salimov)

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Durch die Annahme werden Sie Zugriff auf Inhalte von YouTube, ein Service von einem externen Dritten zur Verfügung gestellt.

YouTube-Datenschutzrichtlinie

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

(19 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)