Dormagen: Prügelattacke – Polizei sucht Schläger anhand einer Zeugenbeschreibung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) – Am Donnerstagabend (16.2.), gegen 20:45 Uhr, ver­suchte ein Mann, fuß­läu­fig die Gleisanlage „Am Stellwerk” zu überqueren. 

Als ein Zug sich näherte, griff ein 54-​jähriger Zeuge des Vorfalls ein und for­derte den Fußgänger auf, ste­hen zu blei­ben. Dieser ging dar­auf­hin uner­war­te­ter Weise zum Angriff über und schlug dem 54-​Jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Als die­ser sich vor der Attacke schüt­zend hin­kau­erte, traf ihn auch noch das Knie des Unbekannten am Kopf. Ein Kollege des Verletzten eilte ihm zu Hilfe, wor­auf­hin der Angreifer flüch­tete. Der 54-​Jährige erlitt Platzwunden, die eine Behandlung im Krankenhaus not­wen­dig mach­ten. Gegenüber der Polizei beschrieb er den „Schläger” wie folgt:

  • Der Mann war etwa 25 bis 30 Jahre alt, circa 180 bis 185 Zentimeter groß und korpulent.
  • Seine dunk­len Haare trug er kurz.
  • Bekleidet war der Unbekannte mit einem dunk­len Parker, der eine fell­be­setzte Kapuze hatte.
  • Er sprach akzent­frei Deutsch.

Hinweise auf die Identität der beschrie­be­nen Person nimmt die ermit­telnde Kripo unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)