Kaarst: Mutmaßliche Leergutdiebe ertappt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst (ots) – Polizeibeamte haben am Dienstag (14.02.) drei mut­maß­li­che Leergutdiebe (im Alter von 16, 16 und 18 Jahren) vor­läu­fig fest­ge­nom­men.

Die drei wer­den ver­däch­tigt, in den ver­gan­ge­nen Tagen vom Gelände eines Getränkehandels an der Neusser Straße dut­zende Kisten Leergut gestoh­len zu haben. Anschließend trans­por­tier­ten sie die Kisten ab und gaben diese in einem nahe­ge­le­ge­nen Supermarkt ab, um das Pfandgeld zu kas­sie­ren.

Einem auf­merk­sa­men Mitarbeiter, der über die Diebstähle in der Nachbarschaft infor­miert war, fiel das ver­däch­tige Trio am spä­ten Dienstagabend, gegen 22:00 Uhr, auf. Bepackt mit meh­re­ren Leergutkästen han­tier­ten sie im Supermarkt am Pfandautomaten herum. Intuitiv infor­mierte der Zeuge die Polizei und schil­derte seine Beobachtungen. Die jun­gen Männer mach­ten den Beamten gegen­über wider­sprüch­li­che Angaben über die Herkunft der Getränkekästen. Konfrontiert mit den Diebstählen in der Vergangenheit schwie­gen sich die drei aus.

Die Jugendlichen aus Kaarst, Düsseldorf und Mettmann müs­sen sich dem­nächst wegen Verdacht des Diebstahls ver­ant­wor­ten. Ihre Eltern erhiel­ten am glei­chen Abend Kenntnis vom Vorwurf.

Die Kriminalpolizei Kaarst hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Im Rahmen ihrer wei­ter­ge­hen­den Ermittlungen, bit­tet sie Zeugen, die im Bereich des Margeritenweges (Gelände des geschä­dig­ten Getränkehandels) in den ver­gan­ge­nen Tagen ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich unter 02131 3000 zu mel­den.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.