Kreisgebiet: Wohnungseinbrüche beschäf­ti­gen die Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch, Dormagen, Grevenbroich, Jüchen (ots) – Am Montag (13.2.) regis­trierte die Polizei sie­ben Einbrüche in Wohnhäuser im Rhein-​Kreis Neuss.

In Meerbusch-​Büderich schlu­gen Täter, zwi­schen 12:30 und 17 Uhr, an der Hildegundisallee zu. Sie ver­schaff­ten sich über die Terrassentür Zutritt zum Einfamilienhaus und stah­len meh­rere Laptops /​Tabletts sowie zwei iPhones. Im Zeitraum von 18:20 bis 21:30 Uhr, ereig­ne­ten sich Einbrüche in Osterath am Ivangsweg und „Im Wiesengrund”. In bei­den Fällen bra­chen die Täter Badezimmerfenster auf. Abgesehen hat­ten sie es offen­bar auf Geld und Schmuck.

In Dormagen-​Hackenbroich war ein Einfamilienhaus an der Siegstraße betrof­fen. Unbekannte hebel­ten ein Küchenfenster auf und durch­such­ten die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Ihre Beute war Schmuck.

Um kurz vor 19 Uhr hörte eine Anwohnerin der Fockstraße in Grevenbroich ver­däch­tige Geräusche aus dem Obergeschoss ihres Hauses und stellte kurz dar­auf ein auf­ge­bro­che­nes Fenster in der ers­ten Etage fest. Der Einbrecher hatte aus Angst vor Entdeckung ver­mut­lich von sei­nem Vorhaben Abstand genom­men und war ohne Beute und uner­kannt geflüch­tet. An der Feilenhauerstraße (Grevenbroich) hebel­ten Einbrecher, zwi­schen 17 und 22 Uhr, die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses auf. Sie durch­wühl­ten Schränke und Schubladen und stah­len neben Bargeld auch eine Münzsammlung.

In Jüchen-​Gierath schlu­gen Täter an der Humboldtstraße zu. Sie bra­chen die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und stah­len Bargeld sowie Schmuck. Der Einbruch geschah wäh­rend der Abwesenheit der Hauseigentümer, zwi­schen 17 und 19:45 Uhr.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in allen genann­ten Fällen auf­ge­nom­men. Hinweise von mög­li­chen Zeugen nimmt das zen­trale Kommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)