Busse statt Bahnen auf der Linie U75 – Änderungen für zwei Buslinien

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Bauarbeiten für den neuen Hochbahnsteig an der Haltestelle „Nikolaus-​Knopp-​Platz“ sind in vol­lem Gange. 

In die­sem Zusammenhang arbei­tet die Rheinbahn auch an den Gleisen und baut Weichen für den ein­glei­si­gen Betrieb wäh­rend der Bauphase ein – von Samstag, 18. Februar, 6 Uhr, bis Montag, 20. Februar, 4 Uhr. Davon betrof­fen sind die Stadtbahnlinie U75 und die Buslinien 805 und 833. Die Änderungen für das erste Sperrwochenende im Einzelnen:

Linie U75

Aus Eller kom­mend, enden die Bahnen bereits an der Haltestelle „Belsenplatz“, wen­den am Rheinbahnhaus und fah­ren zurück. Zwischen den Haltestellen „Belsenplatz“ und „Neuss, Hauptbahnhof“ fah­ren Busse statt Bahnen. Die Ersatzbusse hal­ten in der Regel am Straßenrand neben den bestehen­den Stadtbahnhaltestellen.

In Richtung Neuss fah­ren sie aller­dings eine rund zwei Kilometer lange Umleitung zwi­schen den Haltestellen „Nikolaus-​Knopp-​Platz“ und „Handweiser“ über die Krefelder, Düsseldorfer und Neusser Straße. Folgende Haltestellen wer­den verlegt:

  • die Haltestelle „Heesenstraße“ zur Haltestelle „Nikolaus-​Knopp-​Platz“ und
  • die Haltestelle „Aldekerkstraße“ zur Haltestelle „Handweiser“.

Um die Haltestellen „Heesenstraße“ und „Aldekerkstraße“ direkt zu errei­chen, kön­nen die Fahrgäste an der Haltestelle „Handweiser“ in die Ersatzbusse in Richtung Eller umstei­gen. Sie fah­ren den nor­ma­len Linienweg.

Einzelne Fahrten der Linie U74 verkürzt

Um Platz für die Linie U75 zu machen, fah­ren ein­zelne Bahnen der Linie U74, die sonst an der Haltestelle „Rheinbahnhaus“ enden, von Holthausen kom­mend nur bis zur Haltestelle „Heinrich-​Heine-​Allee“.

Linie 805

Die Busse fah­ren in Richtung Handweiser eine zwei Kilometer lange Umleitung zwi­schen den Haltestellen „Nikolaus-​Knopp-​Platz“ und „Handweiser“ über die Krefelder, Düsseldorfer und Neusser Straße – von Samstag, 18. Februar, 4 Uhr, bis Montag, 20. Februar, 4 Uhr. Die Haltestelle „Heesenstraße“ wird zur Haltestelle „Nikolaus-​Knopp-​Platz“, die Haltestelle „Aldekerkstraße“ zur Endhaltestelle „Handweiser“ verlegt.

Linie 833

Die Busse enden wäh­rend der Gleisarbeiten bereits an der Haltestelle „Nikolaus-​Knopp-​Platz“. Der Abschnitt zwi­schen den Haltestellen „Nikolaus- Knopp-​Platz“ und „Am Heerdter Krankenhaus“ ent­fällt leider.

Die Änderungen nach dem ers­ten Sperrwochenende

Ab Montag, 20. Februar, 4 Uhr, fährt die Linie U75 über den Nikolaus-​Knopp-​Platz bis vor­aus­sicht­lich Ende Juli nur noch auf einem der bei­den Gleise. In die­sem Zeitraum kön­nen die Bahnen nicht an der Haltestelle „Nikolaus-​Knopp-​Platz“ halten.

Die nächst­ge­le­ge­nen Haltestellen sind „Heesenstraße“ (etwa 500 Meter ent­fernt, 7 Minuten Fußweg) und „Dominikus-​Krankenhaus“ (etwa 300 Meter ent­fernt, 5 Minuten Fußweg).

Wer in sei­ner Mobilität ein­ge­schränkt ist und den Fußweg nicht bewäl­ti­gen kann, sollte auf die Buslinien 828, 833 und 862 umstei­gen. Sie wer­den wäh­rend der Bauarbeiten so umge­lei­tet, dass sie eine Verbindung zwi­schen den Bushaltestellen „Dominikus-​Krankenhaus“ und „Nikolaus-​Knopp-​Platz“ schaf­fen – von Montag, 20. Februar, 4 Uhr, bis Ende Juli. Dadurch erge­ben sich fol­gende Änderungen:

Linie 828

In Richtung Neuss fah­ren die Busse eine Umleitung zwi­schen den Haltestellen „Schiessstraße“ und „Dominikus-​Krankenhaus“. Die Haltestelle „Heerdt, Friedhof“ ent­fällt, nächst­ge­le­gene Haltestelle ist „Nikolaus-​Knopp-​Platz“.

Linie 833

Die Busse, die am Nikolaus-​Knopp-​Platz enden, fah­ren vier Minuten vor der plan­mä­ßi­gen Abfahrtszeit los, da sie zusätz­lich auch an der Haltestelle „Dominikus- Krankenhaus“ halten.

Vier wei­tere Sperrwochenenden 

Für den Bau des Hochbahnsteigs fah­ren zwi­schen den Haltestellen „Belsenplatz“ und „Neuss, Hauptbahnhof“ an vier wei­te­ren Wochenenden Busse statt Bahnen auf der Linie U75:

  • 17. bis 19. März
  • 28. April bis 1. Mai
  • 12. bis 15. Mai
  • 26. bis 29. Mai

Über die jewei­li­gen Änderungen infor­miert die Rheinbahn die Fahrgäste frühzeitig.

(65 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)