Neuss: Einbrüche in Einfamilienhaus und Jugendeinrichtung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Samstagmorgen (11.2.) bemerk­ten Anwohner der Straße „Hamtorwall”, dass offen­bar in der ver­gan­ge­nen Nacht, Unbekannte in die Räume einer Jugendeinrichtung ein­ge­bro­chen waren. 

Hierzu hat­ten die Täter mit einem Gullideckel die Glasscheibe einer Tür ein­ge­wor­fen und eine wei­tere Tür ein­ge­tre­ten. Die Verantwortlichen der Freizeiteinrichtung fan­den durch­wühlte Schränke und Schubladen vor. Vermutlich stah­len die Unbekannten Geld.

Am Samstagabend (11.2.), zwi­schen 17:30 und 19:30 Uhr, dran­gen Diebe in ein Haus an der Mainstraße ein und ent­wen­de­ten ein Wertbehältnis, bevor sie uner­kannt entkamen.

Die Polizei sicherte Spuren an den Tatorten. Die Ermittler der Kripo suchen dar­über hin­aus nach Zeugen, die ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge im Zusammenhang mit den beschrie­be­nen Delikten beob­ach­tet haben.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)