Neuss: Einbruch in Discounter – Zwei Tatverdächtige festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In der Nacht zu Montag (13.2.), um kurz nach 2 Uhr, bega­ben sich drei bis dato Unbekannte auf die Rückseite eines Supermarktes an der Römerstraße. 

Mit bra­chia­ler Gewalt ent­fern­ten sie das Metallgitter vor einem Toilettenfenster, hebel­ten dann offen­bar erfolg­los am Rahmen und schlu­gen letzt­lich die Glasscheibe ein, um an den Verriegelungshebel zu gelangen.

Auf diese Weise gelang­ten die Einbrecher in den Sanitärraum. Weiter kamen sie aller­dings nicht, denn ein Alarm hatte die Polizei auf den Plan geru­fen. Als der erste Streifenwagen am Tatort ein­traf, flüch­tete das Trio in Richtung der nah­ge­le­ge­nen Bahngleise.

Zwei junge Männer (24 und 25 Jahre alt) nah­men die Beamten nach kur­zer Verfolgung vor­läu­fig fest und stell­ten, neben mög­li­chem Einbruchswerkzeug, auch Funkgeräte und Reizspray sicher.

Bei den wei­te­ren Ermittlungen stellte sich her­aus, dass die mit­ge­führ­ten Ausweispapiere offen­bar gefälscht waren. Den Verdacht des ille­ga­len Aufenthalts sowie eine mög­li­che Abschiebehaft prüft nun das zustän­dige Ausländeramt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern eben­falls an.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)