Korschenbroich: Neubau der Ampelanalage an der Kreuzung L 361/​L 390/​L 382

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein beginnt am Freitag, den 17.2.2017, mit dem Neubau der Ampelanlage an der Kreuzung L 361/​L 390/​L 382 (Willicher Str.) in Korschenbroich-Herrenshoff. 

Die Arbeiten dau­ern vor­aus­sicht­lich drei Wochen. Während der Umbaumaßnahme wird der Verkehr durch Baustellenampeln gere­gelt. Dadurch kann es im Kreuzungsbereich zu Verkehrsbehinderungen kommen.

An der stark fre­quen­tier­ten Kreuzung gibt es immer wie­der Probleme auf­grund des Rückstaus auf den Linksabbiegespuren. Deshalb bekommt die Ampelanlage für alle vier Verkehrsrichtungen sepa­rate Linksabbiegersignale.

Durch diese Maßnahme kann die kame­ra­ge­steu­erte Ampelanlage indi­vi­du­el­ler auf das Verkehrsaufkommen reagie­ren, und man erhofft sich einen bes­se­ren Verkehrsfluss. Des Weiteren wird die Ampelanlage auf die moderne LED-​Technik umgerüstet.

Die LED-​Technik hat eine Energieersparnis von etwa 70 Prozent im Vergleich zur her­kömm­li­chen 60 Watt – Glühlampe. Zudem wer­den die Wartungskosten durch die höhere Lebensdauer der LED´s gesenkt.

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)